Omas bei Radio Lora

Die Omas gegen Rechts waren am 08.07.2020 bei Radio Lora 

http://lora924.de/wp-content/uploads/2019/05/2019_LORA_Logo_mit-Rand-150x99.png

Gegensprechanlage – das Gespräch bei LORA München mit Fritz Letsch.

Thema: Omas gegen Rechts und Kunst und Politik

Link zum Podcast

Viel Spaß beim Zuhören 

Morde in Hanau

Es fällt uns schwer, etwas zu einem solchen Verbrechen zu schreiben. Ein offensichtlich rechtsradikal motivierter Täter tötet in Hanau 11 Menschen und verletzt weitere. Viele der Opfer haben einen Migrationshintergrund.

Soviel zuerst: Viele von uns OMAS GEGEN RECHTS werden heute auf die überall stattfindenden Mahnwachen oder Demos gehen.

Wir sind erschrocken, fassungslos und traurig. Wir denken an diejenigen, die Familienangehörige, Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen oder Bekannte verloren haben. Wir trauern mit ihnen. Wir denken an die Verletzten und wünschen ihnen baldige Genesung.

Wir versprechen, dass wir weiterhin dafür kämpfen, dass in unserer Gesellschaft Rassismus, Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und rechte Hetze keinen Platz haben.

Bitte geht heute zu den Plätzen in Eurer Stadt, Eurem Ort und gedenkt mit und bekundet Eure Solidarität!

Öffentliche Stellungnahme der OMAS GEGEN RECHTS Deutschland Bündnis zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!“
(Bertold Brecht: Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui)
Vor wenigen Tagen haben die OMAS GEGEN RECHTS gemeinsam mit sehr vielen Menschen der Befreiung des KZ Auschwitz gedacht. Wir OMAS stehen dafür ein, dass sich nie wieder ein solch verheerendes, menschenverachtendes Regime wie die NS-Diktatur in Deutschland etablieren darf.
Und sie sind wieder da – die Faschisten, vor denen Brecht in seiner Parabel über den Aufstieg Hitlers gewarnt hat.
In Thüringen wurde heute ein neuer Ministerpräsident gewählt.
Thomas Kemmerich, den die FDP im dritten Wahlgang aus politischem Machtkalkül zur Wahl stellte, gewann die Wahl mit den Stimmen der AfD. Der völkisch-nationale Faschist Björn Höcke hat damit seinen hauseigenen Ministerpräsidenten. Der Tabubruch wurde von CDU und FDP gewollt. Thomas Kemmerich hat die Chance vertan, die Wahl abzulehnen.
Unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden: Bürgerliche Parteien paktieren mit Faschisten. Das ist unerträglich. Höcke und seine Neonazis feiern öffentlich ihren Sieg. Wir, die OMAS GEGEN RECHTS DEUTSCHLAND-BÜNDNIS fordern Thomas Kemmerich auf: Treten Sie zurück! Wir fordern von allen demokratischen Parteien: Unternehmen Sie alles, um weiteren Schaden von der Demokratie abzuwenden!

Filmstart "Ein verborgenes Leben" über den Widerstandskämpfer Franz Jägerstätter

Am 30.01.2020 ist Kinostart für den Film „Ein verborgenes Leben“. Der Film EIN VERBORGENES LEBEN erzählt die Geschichte eines weithin unbekannten Helden. Der österreichische Bauer Franz Jägerstätter weigert sich standhaft, für die Wehrmacht zu kämpfen. Selbst im Angesicht der drohenden Hinrichtung bleibt er bis zuletzt davon überzeugt, seinem Gewissen folgen zu müssen. Getragen wird er von seinem tiefen Glauben und der unerschütterlichen Liebe zu seiner Frau Fani und den drei Kindern. 
August Diehl und Valerie Pachner verkörpern Franz Jägerstätter und seine Frau Fani emotional aufwühlend, mit sensibler Präsenz und leidenschaftlicher Hingabe. Kameramann Jörg Widmer schuf dazu Bilder von poetischer Eleganz. 
Terrence Malicks unerschöpfliches Interesse am inneren Kampf seiner Hauptfigur macht EIN VERBORGENES LEBEN zu einem allegorischen Widerstandsdrama über Mut und den Kampf gegen das Böse.
Da das Thema dieses Films auch „unser“ Thema ist, haben wir uns als Omas gegen Rechts zu einer Partnerschaft entschlossen und werden diesen Film auf unseren Seiten bewerben.

OMAS GEGEN Rechts beim München OB Reiter

Die Omas gegen Rechts haben am 15.01.2020 unseren Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter besucht und ein Schreiben bezüglich der Veranstaltungen von Herrn Stürzenberger auf dem Marienplatz übergeben. Herr Stürzenberger wurde mehrfach verurteilt, unter anderem wegen Beleidigung, Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren, Volksverhetzung und Kennzeichenmissbrauch. Er wird vom Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet. 
Dieter Reiter hat am Schluß noch ein Plakat der OMAS GEGEN Rechts mit den Worten „Danke für Euer Engagement – kein Millimeter nach rechts – Dieter Reiter“ signiert. 

Hier findet Ihr das Schreiben an OB Reiter .